Mittwoch, 10. Juni 2015

Reihenrezension: Psy-Changeling von Nalini Singh (Teil 1: Buch 1-5)

So, endlich mal wieder eine Rezension von mir. :-))

Ich habe beschlossen, eine neue Art der Rezension einzuführen: eine Reihenrezension. Manchmal ist das, glaube ich, einfacher, als für jedes Buch eine eigene zu verfassen, vor allem, wenn ich bereits mehrere Teile gelesen habe. Deshalb probiere ich das jetzt mal aus. :-)

Wahrscheinlich wird diese Rezension ziemlich lang, da diese Reihe einige Bände hat, aber ihr könnt ja nur den Teil lesen, der euch interessiert, z.B. nur das Allgemeine und das zu Buch 1, wenn ihr die Reihe noch nicht kennt. ;-)

Zuerst wollte ich die gesamt Gestaltwandler Reihe von Nalini Singh in eine Rezension packen, aber das wird, glaube ich, doch zu viel. :-)) Deshalb werde ich die bisher erschienenen Bücher in 3 Reihenrezensions-Teile aufspalten.


Autorin: Nalini Singh
Verlag: Berkley
Genre: Romantasy, Urban Fantasy, Erotik, etwas Sci-Fi & Dystopie
Sprache: englisch
Altersempfehlung: 18+
Preise Teil 1: E-Book: 5,69 €, Taschenbuch: ab 7 €
Deutsche Version: Gestaltwandler Reihe
Verlag: Egmont Lyx
Preise Teil 1: E-Book: 8,99 €, Taschenbuch: 9,95 €.

Kurze Zusammenfassung in meinen Worten:

Im Zentrum der Psy-Changeling Reihe stehen zwei Gestaltwandler Rudel, DarkRiver (Leoparden) und SnowDancers (Wölfe), und die Psy, eine Rasse mit mentalen Fähigkeiten. Ab und zu spielen auch normale Menschen eine Rolle.
In jedem der Bücher geht es um die Liebesgeschichte von zwei Charakteren. Darüber hinaus zieht sich auch eine Handlung durch die gesamte Reihe. Es geht um die Beziehungen der drei Rassen zueinander, um Machtspiele (vor allem innerhalb der Psy) und einige Verbrechen, die aufgeklärt werden müssen.
Das Interessante an der Geschichte sind die Unterschiede zwischen den gefühlskalten Psy, die versuchen, durch Konditionierung alle Emotionen aus ihrer Rasse zu eliminieren, und den Gestaltwandlern, die das genaue Gegenteil darstellen und sich oft von ihren Instinkten und Emotionen leiten lassen. Auch die Entwicklungen innerhalb der Psy Gemeinschaft sorgen für Spannung.



Hintergründe & die Welt:

In Nalini Singhs Welt gibt es drei Rassen: Changelings (Gestaltwandler), Psy (Menschen mit mentalen Fähigkeiten) und normale Menschen. Früher haben alle friedlich zusammen gelebt und es gab gemischte Paare/Familien. Mit der Zeit hat sich das geändert.
Durch ihre Fähigkeiten waren die Psy den beiden anderen Rassen auf mentaler Ebene überlegen. Leider kam mit dieser Überlegenheit auch eine höhere Wahrscheinlichkeit, wahnsinnig zu werden. Immer mehr Psy haben den Verstand verloren und sind gewalttätig geworden. Um den Untergang ihrer Art zu verhindern, haben die Psy beschlossen, dass es besser ist, alle Emotionen, die sie in den Wahnsinn treiben können, auszuschalten. Das Protokoll „Silence“ wurde eingeführt und Psy von Kindheit an so konditioniert, dass sie nichts mehr fühlen. Auflehnung gegen Silence oder das Zeigen von Gefühlen wurde bestraft und die „fehlerhaften“ Psy entweder beseitigt oder zur Rehabilitation geschickt.
Die nächsten hundert Jahre über haben die Anführer der Psy (Psy Council) alles getan, um Silence aufrecht zu erhalten und die führende Rasse der Welt zu werden, bzw zu bleiben.

Die Reihe startet ca. 100 Jahre nach der Einführung von Silence. Die Psy sind kalt, machthungrig und gewinnorientiert. Weltweit sind sie die dominierende Rasse. Normale Menschen sind ihrer Meinung nach vernachlässigbar und Changelings sind zu animalisch, um eine Gefahr für sie darzustellen. Die meisten Rudel sind sich feindlich gesinnt und es gibt Machtkämpfe unter ihnen. Sie üben nur innerhalb ihrer Gebiete einen größeren Einfluss aus.

In Kalifornien gibt es zwei größere Rudel. Die DarRiver Leoparden kontrollieren San Francisco, die SnowDancer Wölfe den Rest der Gegend. Sie stehen am Anfang einer wackeligen Allianz und versuchen, zusammenzuarbeiten, trauen einander aber nur bedingt.


Charaktere/Beziehungen:

Die Charaktere finde ich durchweg interessant und habe bis jetzt noch jeden von den Hauptcharakteren lieb gewonnen. Vor allem die Freundschaften und Familien gefallen mir in dieser Reihe besonders gut. Die Gestaltwandler halten zusammen und ihre emotionalen Verbindungen untereinander werden sehr schön dargestellt.
Die Fähigkeiten der Psy sind wirklich toll (und zum Teil auch echt krass). Manche kannte ich schon aus anderen Büchern und Serien, andere sind ziemlich einzigartig oder können zumindest auf ungewöhnliche Weise angewendet werden.

Auch die Beziehungen sind immer sehr emotional. Ich habe mit jedem Paar mitgefiebert und gehofft, dass alles gut für sie endet. Interessant wird es, wenn einer der beiden Psy ist und erst lernen muss, Gefühle zuzulassen oder zu zeigen. Aber auch wenn beide Gestaltwandler sind, wird es nicht langweilig. Da fliegen zum Teil richtig die Fetzen. :-))
Generell sind die Männer ziemlich dominant, haben einen sehr hohen Beschützerinstinkt und wollen alles kontrollieren. Zum Glück haben die Frauen ihren eigenen Kopf und lassen nicht alles mit sich machen. Trotzdem geht mir das dominante Verhalten der Männer manchmal etwas auf die Nerven. Es war lange Zeit immer das Gleiche. Als ich gesehen hatte, dass der männliche Hauptcharakter in Buch 7 ein Mensch ist, hatte ich gehofft, endlich mal was anderes vorzufinden. Leider war das nicht der Fall. Dev ist fast noch schlimmer als die Changelings. Nach seinem Buch hatte ich befürchtet, dass es so weitergeht. Zum Glück habe ich mich geirrt und wurde positiv überrascht. Die Männer bleiben zwar dominant, aber ich finde, in den nächsten Büchern kamen ihre verspielten und romantischen Seiten stärker zum Vorschein. Das hat mich wirklich gefreut.


Schreibstil/Text:

Die Geschichten werden in der 3. Person und aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Dadurch erfährt man mehr über die Gedanken und Gefühle beider Protagonisten. Darüber hinaus gibt es immer wieder kurze Kapitel & Szenen aus der Sicht von anderen Charakteren, z.B. von Psy Council Mitgliedern oder Protagonisten aus früheren und zukünftigen Büchern. Durch die Szenen mit Council Mitgliedern bekommt man einen besseren Einblick in die Welt als Ganzes und die Psy als Rasse, was ich toll finde. Auch die kleinen Szenen aus der Sicht von früheren & späteren Protagonisten gefallen mir sehr. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich wieder etwas über lieb gewonnene Charaktere von früher lesen kann. Und wenn neue Charaktere eingeführt werden, freue ich mich dadurch mehr auf ihre Geschichten, die noch kommen. Z.B. konnte ich es kaum erwarten, endlich zu Hawke’s Buch zu kommen, und wer dieser mysteriöse „Ghost“ ist, wollte ich auch unbedingt herausfinden. :-))

Der Schreibstil an sich ist flüssig und gefällt mir. Das Einzige, das ich nicht mag, sind die plötzlichen Perspektivwechsel innerhalb von Szenen. Erst ist z.B. ein Teil aus der Sicht der Protagonistin geschrieben, dann ohne Vorwarnung aus der des Protagonisten. Das verwirrt mich jedes Mal. Selbst nachdem ich mich daran gewöhnt hatte, wurde es nicht weniger verwirrend. Mittlerweile weiß ich, dass jederzeit ein Sichtwechsel kommen kann, weshalb ich mich oft frage, wessen Gedanken das jetzt sind. Sind wir noch bei ihr oder schon bei ihm? Das nervt wirklich. Wieso können da nicht Leerzeilen eingefügt werden, damit man weiß, jetzt ändert sich was? Ist eigentlich ganz einfach. Die Perspektive ändert sich ja nicht ständig, sondern meistens nur 1x pro Szene. Könnte man zwei Abschnitte draus machen. Dass das kein Lektor bemängelt hat, wundert mich.

Fehler habe ich nur wenige entdeckt, der Korrektur macht also gute Arbeit. :-)


So, jetzt zu den einzelnen Büchern …

 

Band 1: Slave to Sensation/Leopardenblut ****(*)

Klappentext: (von Amazon)

Englisch:

In a world that denies emotions, where the ruling Psy punish any sign of desire, Sascha Duncan must conceal the feelings that brand her as flawed. To reveal them would be to sentence herself to the horror of “rehabilitation”—the complete psychic erasure of everything she ever was…
Both human and animal, Lucas Hunter is a Changeling hungry for the very sensations the Psy disdain. After centuries of uneasy coexistence, these two races are now on the verge of war over the brutal murders of several Changeling women. Lucas is determined to find the Psy killer who butchered his packmate, and Sascha is his ticket into their closely guarded society. But he soon discovers that this ice-cold Psy is very capable of passion—and that the animal in him is fascinated by her. Caught between their conflicting worlds, Lucas and Sascha must remain bound to their identities—or sacrifice everything for a taste of darkest temptation…

Deutsch

In einer Welt, in der Gefühle verboten sind und die telepathisch begabten Psy jede Form von Leidenschaft unterdrücken, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Als sie dem gutaussehenden Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es Sascha immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Hunter kommt indessen einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur ...

Meine Meinung:

Ein toller Reihenauftakt. Die Welt der Psy & Changelings hat mich gleich fasziniert und in ihren Bann gezogen. Ich wollte mehr erfahren und herausfinden, weshalb die Psy so gefühlskalt sind.
Warum Sascha so anders ist als die restlichen Psy und was ihre Fähigkeit ist, habe ich schnell erraten. Manchmal habe ich mich gefragt, warum sie das nicht kapiert, aber so, wie sie erzogen wurde, ist das kein Wunder. Wenn einem immer gesagt wird, dass man nichts kann und fehlerhaft ist, glaubt man es irgendwann selbst. Deshalb habe ich auch mit Sascha gefühlt und gehofft, dass sie es schafft, aus ihrer furchtbaren Welt auszubrechen.
Lucas mochte ich sofort. Er ist ein typischer Alpha, dominant, aber auch mit einem großen Herzen. Er war genau der Richtige, um Sascha zu zeigen, dass es auch ein anderes Leben gibt. Auch sie passt wirklich gut zu Lucas. Nicht nur ihre Gabe ist hilfreich für ihn und das Rudel, sondern auch ihre innere Stärke, durch die sie inmitten der Psy überlebt hat, machen sie zur idealen Partnerin für einen Alpha.
Das Ende wurde besonders emotional. Beide waren bereit, für den anderen zu sterben. ♥ Die Entwicklungen ganz zum Schluss fand ich wirklich toll. Mehr sage ich dazu aber nicht, möchte ja nicht spoilern. ;-)


Band 2: Visions of Heat/Jäger der Nacht ***(*)

Klappentext: (von Amazon)

Englisch:

Used to cold silence, Faith NightStar is suddenly being tormented by dark visions of blood and murder. A bad sign for anyone, but worse for Faith, an F-Psy with the highly sought after ability to predict the future. Then the visions show her something even more dangerous—aching need…exquisite pleasure. But so powerful is her sight, so fragile the state of her mind, that the very emotions she yearns to embrace could be the end of her.
Changeling Vaughn D’Angelo can take either man or jaguar form, but it is his animal side that is overwhelmingly drawn to Faith. The jaguar’s instinct is to claim this woman it finds so utterly fascinating and the man has no argument. But while Vaughn craves sensation and hungers to pleasure Faith in every way, desire is a danger that could snap the last threads of her sanity. And there are Psy who need Faith’s sight for their own purposes. They must keep her silenced—and keep her from Vaughn…


Deutsch

Die junge Faith NightStar wird von dunklen Visionen voller Blut und Tod heimgesucht, die ihr große Angst machen. Denn Faith ist eine V-Mediale, die die Fähigkeit besitzt, die Zukunft vorherzusehen. Werden ihre Visionen womöglich schon bald Wirklichkeit? Da begegnet ihr der gut aussehende Gestaltwandler Vaughn D’Angelo, der ungeahnte Gefühle in ihr erweckt. Vaughn kann die Gestalt eines Jaguars annehmen, und seine animalische Seele fühlt sich unwiderstehlich zu Faith hingezogen. Doch wie kann er sich ihr nähern, wenn Faith schon bei dem Gedanken an die Leidenschaft, die er in ihr entfesseln könnte, an den Rand des Wahnsinns gerät?

Meine Meinung:

Buch 2 hat mir nicht ganz so gut gefallen wie das 1. Vaughn war mir am Anfang ein bisschen zu aufdringlich und Faith wirkte extrem zerbrechlich. Ihre Geschichte war trotzdem interessant und ich habe gehofft, dass sie zusammen glücklich werden, aber ganz zufrieden war ich mit den Entwicklungen nicht. Vielleicht lag es auch daran, dass ich durch den englischen Klappentext etwas anderes erwartet hatte. Für mich kam es so rüber, als hätte Faith erotische Visionen von sich und Vaughn und würde sich quasi schon darauf freuen und nach ihm suchen. Das war nicht der Fall. Bevor sie ihn getroffen hat, hatte sie keine Visionen von ihm (außer ich habe da was überlesen). Später waren es auch eher Vaughns Fantasien/Wünsche, die sie gesehen hat, bzw die er ihr absichtlich gezeigt hat, als Visionen ihrerseits. In diesem Fall passt der deutsche Klappentext besser. Hätte ich mal lieber den gelesen. :-))
Es gab aber auch einige tolle Entwicklungen. Vor allem das mit dem NetMind fand ich klasse und dass es Psy Rebellen gibt.


Band 3: Caressed by Ice/Eisige Umarmung ****(*)

Klappentext: (von Amazon)

Englisch:

As an Arrow, an elite soldier in the Psy Council ranks, Judd Lauren was forced to do terrible things in the name of his people. Now a defector, his dark abilities have made him the most deadly of assassins—cold, pitiless, unfeeling. Until he meets Brenna…
Brenna Shane Kincaid was an innocent before she was abducted—and had her mind violated—by a serial killer. Her sense of evil runs so deep, she fears she could become a killer herself. Then the first dead body is found, victim of a familiar madness. Judd is her only hope, yet her sensual changeling side rebels against the inhuman chill of his personality, even as desire explodes between them. Shocking and raw, their passion is a danger that threatens not only their hearts, but their very lives…


Deutsch

Die junge Werwölfin Brenna wurde einst von einem Medialen entführt und gefoltert. Körperlich wieder genesen, leidet sie unter gewalttätigen Träumen. Der einzige, dem sie davon erzählen kann, ist Judd, ein abtrünniger Medialer und Außenseiter im Wolfsrudel. Welten prallen aufeinander: Brenna mit ihrem Bedürfnis zu berühren und Judd, der Mann aus Eis. Unmerklich gelingt es Brenna, seine harte Schale zu durchdringen, als plötzlich ein Gegner aus den eigenen Reihen zuschlägt …

Meine Meinung:

Als ich gesehen habe, dass es in diesem Teil um Brenna geht, musste ich ihn sofort lesen, auch wenn ich von Band 2 nicht ganz so begeistert war. Nach dem, was sie in „Slave to Sensation“ durchmachen musste, wollte ich wissen, wie es mit ihr weitergeht.
Schon vor diesem Buch hatte ich Brenna in mein Herz geschlossen. Je mehr ich über sie gelesen habe, umso sympathischer wurde sie mir. Auch Judd mochte ich schnell. Harte Schale, weicher Kern, das mag ich bei Männern. Und was der Arme alles durchgemacht hat, bevor seine Familie den Psy entkommen ist. Eine tragische, gleichzeitig aber auch interessante Geschichte.
Brenna war auf jeden Fall genau die Richtige, um Judds eisige Hülle zu durchbrechen. Ich habe mit den beiden mitgelitten und mitgefiebert.
Abgesehen von den tollen Charakteren habe ich mich auch gefreut, diesmal einen Einblick in das Wolfsrudel SnowDancer zu bekommen, das vorher nur am Rande erwähnt wurde. Die Wölfe gefallen mir fast noch besser als die Leoparden. Wirklich toll finde ich auch, wie sich die Beziehung zwischen den Rudeln weiterentwickelt.
Ein weiterer Pluspunkt dieser Reihe ist, dass nicht nur die Hauptcharaktere gut rüberkommen, auch Nebencharaktere werden sehr schön in die Geschichte integriert. In diesem Buch haben mir die Szenen zwischen Brenna & Hawke, sowie die mit Judd, Ben & Lara besonders gut gefallen. Hawke mochte ich sowieso schon und habe mich gefreut, mehr über ihn zu erfahren und Ben ist einfach total süß. Kein Wunder, dass der Kleine es geschafft hat, Judds harte Schale sofort zu durchbrechen. :-))
Insgesamt ist dieser Teil ein wirklich gelungenes Buch. Den halben Stern Abzug gibt es nur wegen den nervigen Perspektivwechseln.

Zitate:

„What about you?“ It was a question she had never before asked. “What did you do in the Net?“
She thought she saw his shoulders tighten. But when he replied, his tone was unchanged. “You don’t need any more nightmares.”

“What could be more important than your life?” She sounded close to tears.
“Your life. If you die, I don’t know if I’d stay sane.” A simple truth.


Band 4: Mine to Possess/Im Feuer der Nacht ****

Klappentext: (von Amazon)

Englisch:

Clay Bennett is a powerful DarkRiver sentinel, but he grew up in the slums with his human mother, never knowing his changeling father. As a young boy without the bonds of Pack, he tried to stifle his animal nature. He failed…and committed the most extreme act of violence, killing a man and losing his best friend, Talin, in the bloody aftermath. Everything good in him died the day he was told that she, too, was dead.
Talin McKade barely survived a childhood drenched in bloodshed and terror. Now a new nightmare is stalking her life—the street children she works to protect are disappearing and turning up dead. Determined to keep them safe, she unlocks the darkest secret in her heart and returns to ask the help of the strongest man she knows...
Clay lost Talin once. He will not let her go again, his hunger to possess her, a clawing need born of the leopard within. As they race to save the innocent, Clay and Talin must face the violent truths of their past…or lose everything that ever mattered.


Deutsch

Clay Bennett, Halb-Leopard und Wächter der DarkRiver Leoparden, ist zutiefst erschüttert, als er seine Jugendliebe Talin McKade wiedertrifft. Seit zwanzig Jahren hielt er sie für tot, doch nun bittet sie ihn um Hilfe: Kinder mit außergewöhnlichen Begabungen werden entführt, und auch Talin scheint in großer Gefahr zu schweben. Clay muss alles riskieren, um seine einstige Geliebte zu retten. Dabei kommt ihm die wilde, animalische Seite seines Wesens zugute, die Talin einst dazu brachte, sich von Clay zurückzuziehen und ihren Tod vorzutäuschen. Wird Talin ihn jetzt mit all seinen Facetten annehmen können?

Meine Meinung:

Ich mag Geschichten, in denen es für die Charaktere nach längerer Zeit ein Wiedersehen gibt. Genau das ist hier der Fall. Herauszufinden, was damals vorgefallen ist und warum Talin ihren Tod vorgetäuscht hat, war spannend und auch herzergreifend. Sie hatte eine furchtbare Kindheit, unter der sie immer noch leidet. Manchmal habe ich ihr Verhalten nicht nachvollziehen können, aber das lag daran, dass ich noch nicht alles über sie wusste. Bei dem, was sie durchgemacht hat, ist es nicht verwunderlich, dass sie total fertig war und nicht immer logisch handelte. Dazu kommen noch ihre „gesundheitlichen Probleme“ (genauer werde ich es nicht beschreiben, um nicht zu viel zu verraten), die das Ganze mit Sicherheit noch verschlimmert haben.
Anfangs war die Liebesgeschichte zwischen Tally & Clay ein ziemliches Hin und Her, aber es wurde schnell klar, dass die beiden eine tiefe Zuneigung verbindet. Ich mochte sie gleich und habe mit ihnen mitgefiebert.
Auch die Handlung um die verschwundenen Kinder war interessant und wie immer, wenn gefühlskalte Psy involviert sind, ziemlich krass. Besonders gut haben mir die Enthüllungen über „Shine“ und die „Forgotten“ gefallen. Ich finde es immer sehr interessant, wenn mehr über die Vergangenheit der Psy aufgedeckt wird.
Ich mochte es auch, mehr über Dorian zu erfahren. Ihn fand ich schon vorher interessant, jetzt habe ich mich noch mehr auf sein Buch gefreut, vor allem, da seine Geschichte hier schon vorbereitet wurde.
Insgesamt hat mir das Buch fast so gut gefallen wie Teil 1 und 3, wodurch es 4 Sterne bekommt.


Band 5: Hostage to Pleasure/Gefangene der Sinne ****(*)

Klappentext: (von Amazon)

Englisch:

Separated from her son and forced to create a neural implant that will mean the effective enslavement of her psychically gifted race, Ashaya Aleine is the perfect Psy—cool, calm, emotionless...at least on the surface. Inside, she’s fighting a desperate battle to save her son and escape the vicious cold of the PsyNet. Yet when escape comes, it leads not to safety, but to the lethal danger of a sniper’s embrace.
DarkRiver sniper Dorian Christensen lost his sister to a Psy killer. Though he lacks the changeling ability to shift into animal form, his leopard lives within. And that leopard’s rage at the brutal loss is a clawing darkness that hungers for vengeance. Falling for a Psy has never been on Dorian’s agenda. But charged with protecting Ashaya and her son, he discovers that passion has a way of changing the rules...


Deutsch

Nach außen hin ist Ashaya Aleine die perfekte Mediale: kühl, gelassen und emotionslos. Doch innerlich sind ihre Gefühle in Aufruhr. Sie wurde von ihrem Sohn getrennt und soll nun ein Hirnimplantat entwickeln, mit dem die Medialen versklavt werden können. Fieberhaft sucht sie nach einer Möglichkeit zu entkommen. Doch als ihr schließlich die Flucht gelingt, läuft sie dem Werleoparden Dorian direkt in die Arme. Dessen Schwester wurde einst von einem Medialen getötet, und seither hat er Rache geschworen. Doch seine aufkeimenden Gefühle für Ashaya bringen seinen Entschluss ins Wanken...

Meine Meinung:

Nach den Ereignissen aus Clays Buch hatte ich hohe Erwartungen an dieses. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte hat spannend angefangen und da angesetzt, wo der letzte Teil aufgehört hatte. Die Protagonisten mochte ich bereits und sie wurden mir im Laufe des Buches noch sympathischer. Beide hatten kein leichtes Leben und es ist für sie anfangs schwer, zusammenzufinden. Dadurch wird ihre Geschichte aber nur interessanter.
Einen Großteil der Handlung habe ich genau so erwartet, aber es gab auch einige Dinge, die ich nicht einmal beim Lesen vorhersehen konnte. Wie die Geschichte mit Ashayas Schwester ausgehen würde, konnte ich mir bis zum Schluss nicht ausmalen.
Besonders toll fand ich Dorians Verhältnis zu Ashayas Sohn Keenan. Der Kleine hat mir überhaupt sehr gut gefallen. Die Kinder werden in dieser Reihe wirklich klasse dargestellt. Die Freundschaft zwischen Keenan und Noor ist auch total süß.
Wie immer kam auch der sarkastische, düstere Humor nicht zu kurz, den ich so liebe.
Dieser Teil bekommt von mir wieder 4,5 Sterne (Abzug nur wegen dem verwirrenden Schreibstil).

Fazit:

Die ersten 5 Teile der Psy-Changeling Reihe haben mir wirklich gut gefallen und Lust auf mehr gemacht. Vor allem die tollen Charaktere, der düstere und sarkastische Humor und die einzigartige Welt haben mich überzeugt. Weitere Pluspunkte sind für mich:
- Freundschaften: Diese sind in der Reihe wirklich toll dargestellt. In vielen Büchern geht es hauptsächlich um Beziehungen, Freundschaften werden vernachlässigt. Das war hier nicht der Fall.
- funktionierende Rudel: Endlich habe ich mal Bücher gefunden, in denen Rudel wirklich zusammenhalten. Das hat mich in vielen anderen Büchern gestört, z.B. in der Mercy Thompson Reihe von Patricia Briggs und der Kate Daniels Reihe von Ilona Andrews. Meistens halten Rudel nur nach außen hin zusammen, wenn es einen gemeinsamen Feind zu bekämpfen gibt. Gibt es denn nicht, machen sie sich gegenseitig fertig und bringen sich wegen Machtkämpfen sogar um. Oder es gibt haufenweise Intrigen. Natürlich sind Gestaltwandler und Werwölfe meist hitzköpfig und es gibt Dominanzkämpfe. Das gehört dazu. Aber müssen die sich immer innerhalb eines Rudels bekriegen? Nein, es geht auch anders, wie Nalini Singh bewiesen hat! Trotz Dominanzkämpfen und typischem Changeling-Verhalten halten die Rudel (im Normalfall – Ausnahmen gibt es auch hier) zusammen wie Pech und Schwefel. Sie arbeiten zusammen, sind eine Familie und akzeptieren Paare und dass der Partner wichtig ist. Da kommt es nicht ständig zu Streit, weil das Rudel den neuen Partner nicht akzeptieren will. Das war wirklich angenehm zu lesen. :-)
- Offenheit der Rudel gegenüber anderen Rassen: Auch das gibt es selten. Wieder sind die Mercy Thomspson & Kate Daniels Reihen hier gute Beispiele. Die Gestaltwandler wollen keine anderen Rassen akzeptieren und/oder fühlen sich überlegen. Das ist in Nalinis Reihe anders. Sogar die verhassten Psy werden akzeptiert und aufgenommen. Es kommt auf den Charakter einer Person an, nicht die Rasse. Vorurteile gibt es zwar, aber diese werden meist recht schnell überwunden. Und Mitglieder anderer Rassen werden richtig in die Rudel integriert und geschätzt, nicht nur toleriert. Gefällt mir wirklich sehr gut!

Neben diesen ganzen Pluspunkten gibt es auch noch tolle Extras auf Nalini Singhs Homepage. Hier hat sie jede Menge kostenlose Szenen & Kurzgeschichten veröffentlicht: http://nalinisingh.com/extras/free-short-stories/ & http://nalinisingh.com/extras/deleted-scenes/. Auch in ihrem Newsletter gibt es oft noch kleine Bonus-Geschichten. Lohnt sich also, den zu abonnieren! Die Kurzgeschichten gefallen mir wirklich ganz toll. Es ist immer wieder schön etwas über lieb gewonnene Charaktere aus früheren Büchern zu lesen. Leider gibt es diese Extras, soviel ich weiß, nur auf Englisch. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, sie zu lesen, wenn man Englisch einigermaßen versteht.

Neben den vielen positiven Punkten der Reihe verblassen die negativen. Der Schreibstil ist nicht ganz mein Fall und ab und zu sind mir die Männer zu dominant. Da kann man drüber wegsehen.

Insgesamt bekommt die Reihe von mir 4,5 Sterne, bzw Bücher. Ein paar Teile haben von mir zwar einzeln niedrigere Bewertungen bekommen, aber manchmal ist das Ganze einfach mehr, als die Summe seiner Teile. Das ist für mich bei dieser Reihe der Fall. Ich kann sie jedem Erwachsenen empfehlen, der düstere Fantasy Geschichten mit viel Romantik und Erotik mag.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen